Blick nach vorn, abmildern der Zweit-&Drittrundeneffekte

 

Noch dominieren die unmittelbaren Folgen der Pandemie die Nachrichten. Das wird sich jedoch in den nächsten Wochen legen und die Zweit- und Drittrundeneffekte werden eintreten. Schon vorweg kann ich sagen, dass es egal ist, wer wie gehandelt hat. Der Schaden ist real und das Kind muss aus dem Brunnen geholt werden.

Schritt 1: Den Lebensstandard der Bevölkerung sichern

Es ist eine außerordentlich dramatische Lage mit der wir konfrontiert sind. Der wirtschaftliche Schaden lässt sich noch nicht wirklich abschätzen, doch die Höhe wird atemberaubend sein. Für die Privaten Haushalte wird wahrscheinlich die Grundsicherung allein nicht ausreichen.

Viele haben in den vergangenen Jahren Häuser gekauft, diese Familien müssen geschützt werden. Das klingt vielleicht anderen gegenüber Unfair, dennoch kann man mit einem solchen Schritt mehr als nur ein Ziel erreichen. Die Banken können dadurch wahrscheinlich auch geschützt werden, welche schon jetzt unter einem enormen Stress leiden.

Hier muss angesetzt werden und eine Aussetzung der Annuitätenzahlungen für ein Jahr wäre wahrscheinlich sinnvoll.

Ein weiterer Schritt wäre vielleicht den Haushalten Geld zukommen zulassen. Das kann z.B. über einen staatlich garantierten Kredit über die KfW erreicht werden. Es würde sich wahrscheinlich anbieten, wenn den Bürgern Kredite in Höhe von ein bis zwei Jahren der Lebenshaltungskosten zur Verfügung gestellt werden. Das Ganze zu besonders günstigen Konditionen wie z.B. 0,5% Verzinsung und Rückzahlbar über 30 Jahre, wobei die erste Rate erst nach x Jahren fällig wird.

So könnte an dieser Stelle sehr vielen Bürgern schnell geholfen werden und ihre bisherige Lebensleistung geschützt werden.

Schritt 2: Schutz der Unternehmungen

Vielen Unternehmen fehlen jetzt die Einnahmen. Eine erste Hilfe wäre es die schon gezahlte Vorsteuer zurückzuerstatten. Das ginge wahrscheinlich schnell und würde vielen kleinen Unternehmen schon einmal unter die Arme greifen.

Weiterhin wäre es wahrscheinlich gut, wenn man eine Gesellschaft gründet, die die gescheiterten Assets übernimmt. Hier gibt es z.B. historische Vorbilder, wie die Resolution Trust Corporation. Dabei handelt es sich um eine Auffanggesellschaft, die 1989 von der US-Regierung unter dem damaligen Präsidenten George H. W. Bush gegründet wurde. Das Ziel wäre es hier die gescheiterten Assets wie z.B. Non Performing Loans bzw. Distressed Debt aufzunehmen. Frau Dr. Pippa Malmgren hatte dieses zuletzt vorgeschlagen, mit dem Hinweis, dass so die Chance besteht, Schulden aus dem System zu nehmen und damit der Wirtschaft Luft zum atmen zu geben. Quasi eine neue Vitalität zu erzeugen.

Schritt 3: Rückholung der strategisch wichtigen Produktion

Um das Ziel die wichtige Produktion zurückzuholen erreichen zu können, wäre es bestimmt sinnvoll, wenn hierfür starke Anreize geschaffen werden. Hier könnte vielleicht helfen, wenn die Unternehmen, welche ihre Produktion nach Deutschland zurück bringen, für die Länge von einem Jahrzehnt von der Steuer befreit würden.

Insgesamt ist die Lage schlimm, dennoch ist es wichtig nach vorn zu schauen und die Zukunft zu planen. Die Krise bietet auch Chancen, welche aktiv genutzt werden sollten. Es ist wichtig aus dem Reagieren heraus zu kommen und die Initiative zu ergreifen.

ORBP
Über ORBP 525 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.